Close Menu

Laufen mit einem lächeln im Gesicht, geht das? Ja mit Slow Jogging

 

 

Slow-Jogging kommt aus Japan und wurde vom Sportphysiologen Prof. Dr. Hiroaki Tanaka entwickelt und erforscht. Slow Jogging mit Nikoniko Tempo (Nikoniko bedeutet in Japan “lächelnd“) Und das Ziel ist es bei Dir ein Tempo zu wählen das Du es mit einem Lächeln absolvieren kannst. Das ist Genusslaufen und Wohlfühlsport.

Slow Jogging Lauftechnik

Beim Slow Jogging läuft man mit einer hohen Schrittfrequenz, die in etwa zwischen 170 und 190 liegen sollte. Du trippelst sehr langsam mit kleinen Schritten und landest auf Deinen Fußballen, bzw. auf Deinem Mittelfuß. Die Ferse hat nur kurz Bodenkontakt. Diese Lauftechnik unterscheidet sich sowohl vom Vorfuss sowie vom Fersenlauf. Je kürzer die Schritte desto einfacher ist das Slow Jogging. Es gibt keine Abstoß Phase wie beim schnellen Joggen. Die Flug Phase, die Zeit ohne Bodenkontakt ist beim Slow Jogging durch die schnelle Kadenz (Schrittfreqenz) sehr kurz. Dein Körper bewegt sich mit der Lauftechnik kaum auf und ab, was eine Entlastung der Gelenke bedeutet. Dein Körper ist aufgerichtet, Schultern sind locker und Dein Blick ist etwas höher als beim normalen Joggen. Darum ist diese Lauftechnik nicht für unebene Strecken geeignet.   

Vorteile vom Slow Jogging:

Leistungsgedanke fehlt, da ein Genusslauf

Trainingseffekt ist grösser als beim Walken oder Gehen

Keine Belastung des Herz-Kreislauf-Systems, Knie und Wirbelsäule

Nachteile vom Slow Jogging

Die hohe Schrittfreqenz kannst Du vermutlich erst nach einer Übungszeit und Training erreichen und ist an Anfang gewöhnungsbedürftig.

Höhere Belastung auf Wadenmuskulatur und Achillessehne, darum ist es besser mit einem Trainer und kurzen Einheiten zu starten.  

Für wenn ist Slow Jogging geeignet?

Erfahrene Läuferinnen und Läufer als Regeneration

Leicht Übergewichtige

Alte und junge Menschen

Hohe Schrittfreqenz von ca. 170 bis 190

Das ist die große Challenge beim Slow Jogging. Das langsam “Laufen“ ist meist kein Problem, einfach eine Umstellung. Aber langsam Laufen und diese Schrittfreqenz zu erreichen, das ist nicht ganz einfach. Ihr habt ein Ziel, wir unterstützen Euch dabei.  Die LTX Coaches Conny und Hermann Sommer