Close Menu

1.Kartbahn Dinslaken Marathon am 04-01-2020 und 1. Hülsken Marathon Wesel am 05.01.2020

Zwei LTX Lauftreff Xanten Marathonis und die Ereignisse überschlugen sich.

 

Margret  T.  und Frank D.
beim 1. Hülsken Marathon in Wesel  am 
05-01-2020
 

 

Frank beim
1.Kartbahn Marathon in Dinslaken am
04-01-2020

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

04-01-2020 Frank auf der Kartbahn Marathon in Dinslaken

Wie bekommt man seine angefutterten Kilos von Weihnachten  schnell wieder runter? Indem man sich gleich für zwei Läufe am Wochenende anmeldet.

Als erstes ging es zum Marathon nach Dinslaken. Dort fand zum ersten Mal der Kartbahn Run statt.

Es wurden Strecken von 5 km bis Marathon angeboten. In der Ausschreibung stand, dass man für den Marathon 16 Runden absolvieren musste, aber dann kam kurz vor dem Start die Hiobsbotschaft dass die Strecke verkehrt vermessen wurde und die man jetzt 28 Runden a 1,5 km Laufen mussten.

Jede Runde hatte 33 Kurven und teilweise auch 180 Grad Kurven. Am Anfang machte es noch Spaß aber zum Ende hin sagte man sich das mache ich nie wieder. Aber man hat es geschafft so wie die anderen 124 Marathonis. (Frank D.)

 

05-01-2020 Margret 2 und Frank beim Hülsken Marathon in Wesel

Am nächsten Tag ging es nach Wesel zum Marathon. Dort wurde auch erstmalig der Hülskens Marathon ausgetragen. Dadurch, dass der Kevelaer Marathon nicht mehr stattfindet wurde der Marathon in Wesel aus der Taufe gehoben und man kann sagen, dass es bestens organisiert war.

Das der Start um eine halbe Stunde verschoben werden musste war ein wenig ärgerlich aber der Andrang bei der Startunterlagenausgabe war so groß, dass es die Läufer nicht mehr rechtzeitig zum Start geschafft hätten. Verpflegung war ausreichend und auf dem 7,1 km Rundkurs wurde an mehreren Stellen Musik gespielt. Leider hatte es in der Nacht etwas geregnet so dass es teilweise auch matschig war. Aber da mussten die 305 Marathonis und 354 Halbmarathonläufer eben durch.

Durch die Livemoderation von „The Voice“ Laurenz Thissen wurden den Läufern eingeheizt und auf jeder Runde einen Motivationsschub mitgegeben. Kurz vor meinem Zieleinlauf habe ich zur meiner Freude am Straßenrand Mathias gesehen, der auf Margret wartete. Er teilte mir mit, dass Margret 15 Minuten hinter mir laufen würde. Da Margret sich nachgemeldet hatte wusste ich leider nicht dass sie auch unterwegs war, denn beim Start hatte ich sie nicht gesehen. Nachdem ich im Ziel war lief ich dann Margret entgegen um sie die restlichen Meter zu begleiten. Beide waren wir glücklich dass wir das Ziel erreicht hatten und für Margret war es auch schon der 31. Marathon. Jedenfalls waren wir uns einig, dass es eine schöne Veranstaltung war und wir beim nächsten Mal vielleicht wieder dabei sind. (Frank.D.)

 

Unser rasender MBX   Reporter war
natürlich auch beim Hülsken Marathon
dabei.

 

Zielfoto Margret T. beim Hülsken Marathon